Inhaber
Joerg Weber

Joerg Weber ist der Bio-Banker

Ein Portrait im MAINfeeling Magazin – Ausgabe Herbst 2019 ab Seite 16 von Sabine Börchers, Fotos von Jonas Ratermann.

Unternehmertum

Von der Unternehmensgründung bis zur Abwicklung. Joerg Weber kennt alle Stadien von Unternehmen und die unterschiedlichsten Herausforderungen bei der Unternehmensführung und -finanzierung.

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann arbeitete Joerg Weber mehr als 16 Jahre als Banker mit den Aufgabengebieten Firmenkreditgeschäft und öffentliche Finanzierungsmittel. Auf dem zweiten Bildungsweg erwarb er das Wirtschaftsabitur und den Abschluss zum Staatl. geprüften Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Finanzwirtschaft, später dann noch den Abschluss zum genossenschaftlichen Bankbetriebswirt. Immer schon gesellschaftspolitisch sehr aktiv, unterstützte er den „Verein der Freunde und Förderer der Ökobank e.V.“ und später die Ökobank e.G. bei deren Gründung und Aufbau. Als Teil eines kleinen Teams baute er den Kreditbereich mit auf und arbeitete während der entscheidenden Anfangsphase als erster Firmenkundenbetreuer der Ökobank e.G.

Später wechselte Joerg Weber in die Medienwirtschaft. Als kaufmännischer Leiter bei einer Frankfurter Künstlermanagement-Agentur war er zunächst für Finanzen, Organisation, Personalleitung und Unternehmensbeteiligungen im Medienbereich zuständig. Über Kontakte aus der Medienwirtschaft kam er 1995 zum INM – Institut für Neue Medien e.V. Aus dem INM heraus entwickelte und gründete er mit Partnern die erste Ausgründung namens inm – numerical magic Gesellschaft für neue Medien mbH. Von Mai 1996 bis Dezember 1999 fungierte Joerg Weber hier als geschäftsführender Gesellschafter. Von Dezember 1998 bis Dezember 2002 übernahm er auch die Geschäftsführung der inm Network GmbH, einer Holding der inm-Gruppe. Hier zeichnete er für individuell angepasste Finanzierungskonzepte der Holding und ihrer Töchter sowie für Kooperationen und Beteiligungen verantwortlich.

Von 2001-2002 absolvierte Joerg Weber zudem eine Fortbildung zum Wirtschaftsmediator (IHK).

Im Jahre 2002 gründete er die Joerg Weber Networking, die 2004 in eine GmbH eingebracht wurde. Ende 2018 wurde die Selbständigkeit unter Joerg Weber Networking reaktiviert. Von 2008 – 2018 fokussierte sich die Weber Networking GmbH mit ihren Beratungs- und Netzwerkangeboten auf den nachhaltigkeitssensiblen Bereich. Es folgten Beratungen und der Aufbau diverser Aktivitäten im Umfeld biologischer Ernährungsweise und nachhaltiger Entwicklungen in kleineren und mittleren Unternehmen, die bis heute den Schwerpunkt der Arbeit bilden. Seit dieser Zeit ist Joerg Weber auch beratend als Nachhaltigkeitsmanager für KMU tätig.

Diese Beratungen führten 2011 auch zur Gründung der Bürger AG für regionales und nachhaltiges Wirtschaften, deren Vorstandssprecher Joerg Weber bis heute ist. Seit dieser Zeit entwickelt er diese kleine Beteiligungsgesellschaft, die bisher bereits zwölf Beteiligungen in der gesamten Wertschöpfungskette der biologischen Land- und Ernährungswirtschaft unserer Region (Radius 150 km) eingegangen ist. Hierbei auch den Erwerb von Boden für den biologischen Landbau. In der Folge wurde die Beratung der nachhaltigen Wirtschaftsweise, vor allem im Umfeld der ökologischen Landwirtschaft und Ernährung, zum Schwerpunkt der Aktivitäten von Weber-Networking. Neben der Vorstandstätigkeit bei der Bürger AG, sowie des Vereins BIONALES – Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V. und der Aufgabe als Sprecher des Ernährungsrates Frankfurt, kamen auch Aufgaben bei anderen Gesellschaften hinzu. So auch bei der OEKOGENO Genossenschaft, dem Nachfolger der Ökobank eG und der OEKOGENO SWH e.G. Hier fungiert Joerg Weber als OEKOGENO-Regionalleiter Frankfurt und unterstützt seit 2016 den Aufbau eines inklusiven Mehrgenerationen-Projektes in Niddatal-Ilbenstadt (23 km von Frankfurt).